Zettelbäume

Die Zettelbäume der Scholze Germany GmbH sind seit Jahrzehnten weltweit erfolgreich im Einsatz. Entscheidend für einen hohen Anwendernutzen ist die präzise abgestimmte Einheit von Scheibe und Rohr. Als Rohroberflächen, die wesentlichen Einfluss auf eine gleichbleibende Zettelqualität haben, kommen Dämmfilz, Spritzverzinkung und Glättung, elektrolytische Verzinkung oder Phosphatierung zum Einsatz. Die vorteilhafteste Aufnahme der Zettelbäume erfolgt über konische Verzahnung. Darüber hinaus sind auch Zapfen- oder Steilkegelaufnahmen möglich.

Die Zettelbaumscheiben können verrippt, einwandig und doppelwandig ausgeführt sein. Für Zettelgeschwindigkeiten um 600 m/min können verrippte oder einwandige Scheiben eingesetzt werden. Hohe Zettelgeschwindigkeiten werden vorteilhaft ausschließlich durch Doppelwandscheiben ermöglicht.

Antriebsköpfe (oben) und Aufnahmeköpfe (unten)
 
Baumaufnahme über Zapfen (oben) und Steilkegel (unten)
Antriebsköpfe (oben) und Aufnahmeköpfe (unten)   Baumaufnahme über Zapfen (oben) und Steilkegel (unten)

Kettbäume und Teilkettbäume

Kettbäume der Scholze Germany GmbH sind Baugruppen, die in ihrer Verbindung von Rohr, Scheiben und Verschlüssen ausgereifte Konstruktionen für einen dauerhaften und einwandfreien Einsatz darstellen. Es werden ausschließlich Präzisionsstahlrohre eingesetzt, die auf Wunsch oberflächenbehandelt werden. Bewährt hat sich das Spritz-Zink-Aluminiumverfahren, das den Vorteil des Korrosionsschutzes mit dem Effekt der Fadenmitnahme ohne Knüpflöcher oder Klebebänder verbindet.

Bei Baumscheiben bietet die Scholze Germany GmbH ein lückenloses, sich überschneidendes Sortiment. Angeboten werden Rippenscheiben, glatte Vollscheiben und universell einsetzbare Doppelwandscheiben nach dem Doppel-T-Konstruktionsprinzip mit bis 2,5-fach höherer Belastbarkeit als herkömmliche Rippenscheiben.
Für lange Maschinenlaufzeiten sorgen Magnum-Bäume bis 1600 mm Scheibendurchmesser. Fasergerechte Oberflächen auf der Scheibeninnenseite und eine perfekte Randausbildung garantieren eine hohe Qualität des Endprodukts.

Alle Varianten können mit oder auch ohne Antriebszahnrad geliefert werden. Die verfügbaren Kettbaumscheiben-Durchmesser reichen von 600 bis 1600 mm. Für die Qualitätsklassen Q1 bis Q3 kommen Kettbaumscheiben im Rippendesign zum Einsatz, für Q4 die ATLAS Doppelwandscheiben.

Kettbaum mit Durchmesser 1600 mm
 
Teilkettbäume für Raschel- oder Wirkmaschinen bis 1400 mm Kettbaumscheibendurchmesser
Kettbaum mit Durchmesser 1600 mm   Teilkettbäume für Raschel- oder Wirkmaschinen bis 1400 mm Kettbaumscheibendurchmesser

Kanister und Spulen
  • Einteilige Kanister aus Stahl-Sphäroguss oder Aluminium werden in der Schwerweberei zur Herstellung von Sieben und Filtern aus Draht, Glas und Chemiegarnen eingesetzt
  • Kanister aus Stahl für die Schwerweberei, mehrteilig verschraubt, auch mit Speziallack lieferbar
  • Scholze-Kanister für Filzwebereien
  • Teilkettbäume, eingesetzt auf Wirkmaschinen
  • Spulen in Aluminium für Bandwebereien, ein- und mehrteilig gegossen oder gepresst
 
     
Zettelbäume

 

 

 

Kettbäume und Teilkettbäume

 

 




Kanister und Spulen